Skip to main content

Das Chianti-Gebiet ist das ideale Ziel für eine Reise durch mittelalterliche Gassen, romantische Weinberge und typische Hügellandschaften. In jedem der kleinen Bergdörfer, die sich über dieses Gebiet verstreuen, stößt man auf Weinkeller, Schlösser und Bauernhöfe und kann in den zahlreichen Önotheken, welche die Straßen füllen, die lokalen Erzeugnisse probieren. Die Ursprünge voller legendärer Geschichten, die Schönheit dieser Region und die Winzertradition haben den Chianti auf der ganzen Welt berühmt gemacht.

UNTERSCHIED ZWISCHEN CHIANTI UND CHIANTI CLASSICO

Für diejenigen, die durch diese Region fahren, sind die Aromen und Geschmäcker der Region, welche die Eckpfeiler der lokalen Kultur sind, der wirkliche Reiseführer. Der König der Tradition ist mit Sicherheit der Wein. Der Chianti Classico hat eine Geschichte, die mit Nomenklaturen und eisernen Regeln hinsichtlich des Anbaus und der Pflege des Boden weit in die Jahrhunderte zurückreicht.

Die Bezeichnung Chianti Classico DOCG ist speziell den Rotweinen im ältesten Chianti-Gebiet, das zwischen den Provinzen Florenz und Siena liegt und sich aus den Gemeinden Greve in Chianti, Castellina in Chianti, Radda in Chianti, Gaiole in Chianti, San Casciano Val di Pesa und Tavarnelle zusammensetzt, vorbehalten.

PRODUKTIONSBEREICH

Das Produktionsgebiet des Chianti Classico war das erste gesetzlich definierte Weinbaugebiet auf der Welt, dessen Grenzen, innerhalb der die Chianti -Weine produziert werden durften, in einer öffentlichen Bekanntmachung von 1716 des Großherzogs der Toskana Cosimo III. festlegt wurden. Damit wurde das erste “Konsortium” gegründet: Ein Zusammenschluss zur Überwachung der Weinproduktion und des Weinhandels, die vor Betrug schützen sollte.

EIN BLICK IN DIE GESCHICHTE

Für das gesamte 18. Jahrhundert wurde der Chianti ausschließlich mit Trauben der Rebe Sangiovese hergestellt, einer Traube, die sehr empfindlich auf äußere Einflüsse reagiert und in der Lage ist, ihre Aromen je nach der Beschaffenheit des Bodens, auf dem sie angebaut wird, zu ändern.

Erst im 19. Jahrhundert kam auf Betreiben des Barons Bettino Ricasoli die Praxis auf, verschiedene Rebsorten miteinander zu mischen, um die Qualität und den Geschmack des Weines zu verbessern.

VON DER VERORDNUNG FÜR DIE HERSTELLUNG VON CHIANTI CLASSICO DOCG ZUGELASSENE REBSTÖCKE

Die Bestimmungen für den Chianti Classico DOCG über de zugelassenen Rebstöcke nennen:

  • Sangiovese, von 80% bis 100%.
  • Es können zur Herstellung auch rote Weintrauben von für den Anbau in der Region Toskana „geeigneten Rebstöcken“ in einer Menge von maximal 20% beigefügt werden. Die “geeigneten Rebstöcke” sind viele, doch traditionell werden zusätzlich zum “König” Sangiovese,die autochthonen Sorten Canaiolo und Colorino oder die internationalen Cabernet Sauvignon und Merlot genommen.

PRODUKTIONSTECHNIKEN DES CHIANTI CLASSICO DOCG

Für die Herstellung des Chianti Classico DOCG sind nur die Rebstöcke geeignet, die im Hügelgebiet auf einer Höhenlage von über 700 Meter auf Böden, die hauptsächlich aus sandigen, kalkhaltigen und mergeligen Substraten, lehmigem Schiefer, Sand und Kies bestehen, wachsen. Ungeeignet hingegen sind die Rebstöcke, die auf den feuchten, stark lehmhaltigen Böden in den Talsenken angebaut werden. Die Weinzucht auf horizontalem Dach ist verboten.

ORGANOLEPTISCHE EIGENSCHAFTEN DES CHIANTI CLASSICO DOCG

  • Farbe: Intensives, tiefes Rubinrot;
  • Geruch: Blumennoten kombiniert mit einem typischen Rote-Beeren-Aroma. Feine würzige und balsamische Noten bei einigen Reserve- und Ausleseweinen;
  • Geschmack: Harmonisch, trocken, intensiv und vollmundig.

Der Sangiovese entfaltet seine besten Leistungen nur in wenigen Gebieten der Toskana. Das Klima und die Morphologie der Böden in diesen Gebieten sorgen für eine besonders helle Umgebung, in der die Trauben genau richtig reifen können. Die sommerlichen Temperaturen erlauben den Trauben, langsam und vollkommen zu reifen, wodurch der Chianti Classico seine typischen organoleptischen und chemischen Charakteristiken – seine Farbe, sein Bouquet und seinen Alkoholgrad – erhält.

Wenn Sie auf der Suche nach einer autochthonen, gelungenen Erfahrung sind, wird eine köstliche Chianti-Weinprobe ihren Toskana-Urlaub mit Sicherheit einzigartig in seiner Art machen.